KUNST FÜR TIERE
Projekt
Unterstützer
Kontakt
Impressum
KUNST FÜR TIERE

english version

 

 

 

 

 

LUNE LÉOTY – GRAND HOTEL

 

Lune Léoty wurde in Le Mans, Frankreich, geboren. Sie studierte Grafikdesign und Videokunst am ESA-Institut von Cambrai, sowie Kunst am Kiad-Institut in Canterbury. Ihre Ausstellungen wurden bereits in Frankreich, Belgien und Deutschland gezeigt. In ihrer Arbeit kombiniert sie Video-Installationen, Zeichnungen und Performances. Schwerpunkt ihrer künstlerischen Auseinandersetzung sind Dialoge zwischen Menschen und deren Suche nach einem Gleichgewicht in der Gesellschaft. Lune Léoty lebt und arbeitet in Berlin und Brüssel.

 

Der Zoo als ein öffentlicher Raum, in dem man Tiere verschiedener Spezies findet, ist sowohl ein Ort der Forschung und des Entdeckens, als auch ein Ort der Unterhaltung. Viele Arten dieser wilden Tiere sind inzwischen sehr selten oder gar vom Aussterben bedroht. Wie in einem großen Hotel sichert das Zoopersonal den Tieren Komfort, Unterkunft, Service und Mahlzeiten. Seine Aufgabe ist es, sein zoologisches Wissen beständig zu erweitern, um dem Tier ein möglichst artgerechtes Leben zu

ermöglichen.

Der Ausstellungstitel »Kunst für Tiere« unterstellt den Tieren ein gewisses Kunstverständnis, obgleich vorausgesetzt wird, dass Kunst etwas zutiefst menschliches ist. Vielleicht aber fühlen sich die Tiere vom künstlerischen Vorschlag angesprochen?

Das Projekt von Lune Léoty geht so weit, den Tieren zu unterstellen, dass sie Kunst sogar brauchen. Um den Tieren einen optimalen Kunstgenuss zu ermöglichen, sollten wir ihnen daher größten Komfort bieten: einen Ort, wo sie sich wohlfühlen, mit Freunden toben können, wo ihnen eine regelmäßige Mahlzeit garantiert wird und ein freundlicher, fürsorglicher Dienst. Im »Grand Hotel«, so der Titel der aktuellen Arbeit im halleschen Zoo, findetdas Tier alle Vorteile der Gastlichkeit, sowie eine beständige Modernisierung der Räumlichkeiten.

Das Projekt »Grand Hotel« ist eine Installation, in der alle Details eines Hotels für Tiere gedacht werden. Im Bergzoo von Halle werden die Referenzelemente eines Hotels nachgebaut: von der Rezeption bis zu den Hinweis- und Sicherheitszeichen.

 

 

 

www.icollective-berlin.com/artists-folder/lune-leoty/

www.leseditionsdelimitees.com

 

 

 

 

LUNE LÉOTY  HAGEN BÄCKER  RALF WENDT  WOLFGANG MÜLLER BRIAN CATLING & DAVID TOLLEY  BERNHARD SCHIPPER  VERONIKA SCHNEIDER  THOMAS RABISCH

 

 

KUNST FÜR TIERE
Lune Léoty: Kunst für Tiere
KUNST FÜR TIERE

> HOME   > KONTAKT   > IMPRESSUM

CATERING

 

PERFORMANCE, RING BAHN S41, BERLIN, THE 09.09.2009

 

www.iringproject.blogspot.com

 

WHERE DO YOU COME FROM WHERE DO I COME FROM

 

LIVE PERFORMANCE AND DRAWING INSTALLATION, 300 x 140 cm, WITH PAPER MASKS, Berlin, 2009

Lune Léoty: Kunst für Tiere

FEDERICO LEON

 

CIFAS, WORK WITH FEDERICO LEON - FICTION AND REALITY: A THEATRE WORKING PROCESS THOUGH PERSONAL OBJECTS,

BRUSSELS, 2011

POSTCARD FROM THE FUTURE

 

PERFORMANCE CITY CENTER BRUSSELS, 27.05.2011

 

www.postcardsfromthefuture.be

Lune Léoty: Kunst für Tiere
Lune Léoty: Kunst für Tiere
Lune Léoty: Kunst für Tiere